19. Mai 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, am 1. Mai 2024 standen die bundesweiten Aktionen des DGB unter dem Motto „Mehr Lohn. Mehr Freizeit. Mehr Sicherheit." Bemerkenswerte Forderungen angesichts des desolaten Zustandes unserer Wirtschaft. Das hat mich zu einem kleinen Poem angeregt. Viel Spaß beim Lesen.
05. Mai 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, heute mal etwas ganz anderes: Die Verteidigungsrede eines unbekannten Reimers. Was soll ich dazu noch sagen? Ich meine, sie spricht für sich.
21. April 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, jetzt hört man sie wieder verstärkt, die Mahnungen an das Gute im Menschen. Zielgerichtet sind sie nicht an uns selbst, sondern immer an die Anderen. Das ist leicht gesagt, wenn man selbst nicht die Konsequenzen tragen muss.
07. April 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, heute wird einmal mehr das Wesen des Dichters enthüllt. Er ist nur bedingt ein Schöngeist, sondern eher ein Mensch wie Du und ich. Bei der ganzen Dichterei ist er auch immer auf seinen Vorteil bedacht. Aber wer von uns würde ihm das verübeln können?
24. März 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, sie ist uns lästig oder unverzichtbar. Jeder hat da seine eigene Meinung. Auf jeden Fall ist sie, die EU, Teil unserer Wirtschaftsverfassung und steht somit vom Grundsatz in der Tradition des Deutschen Zollvereins von 1834. Schon damals ging es um den Wegfall der Binnenzölle und die Schaffung eines einheitlichen Währungssystems.
17. März 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, wer verreist, kann viel Neues erleben. Manchmal gehen angesichts des Erlebten liebevoll gehegte Illusionen in die Binsen. So geschah es auch mir anlässlich einer Städtereise nach Prag. Aber lesen Sie selbst.
10. März 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, wir sind Teil des Publikums, das Tag für Tag die Theatersäle füllt. Meist sind wir begeistert über das, was da auf den Brettern über die Bühne geht. Aber Orientierung wäre schön. Aber dafür gibt´s ja den Rezensenten, so wie im nachstehenden Opus.
03. März 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, im Blog Nr. 276 vom 7. Januar 2024 habe ich Sie mit dem Typus des Dichters vertraut gemacht. Jetzt erfolgt aus meinem 1000-Strophen Monster-Epos „Das Lied vom Dichter“ wiederum als kurzer Auszug eine weitere Personenbeschreibung. Viel Vergnügen beim Lesen!
25. Februar 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, wie in jedem Jahr, man glaubt es kaum, dreht jetzt der Winter seine letzten Ehrenrunden. Es wird langsam wärmer und die ersten Blüten strecken ihre Köpfchen in die frische Luft. Freuen Sie sich mit mir über die ersten Frühlingsetappen.
18. Februar 2024
Liebe Leserin, lieber Leser, schon wieder meldet sich meine Rentner-Truppe zu Wort. Ihnen passt die ganze Richtung nicht. Hätten alle die gleiche Einstellung wie sie selbst, ja, dann hätte das Chaos in Deutschland schnell ein Ende. Deshalb achten Sie besonders auf die letzte Strophe des aktuellen Rentner-Talks.

Mehr anzeigen