Dein Lyrikjoint - Garantiert ohne Nebenwirkungen

             Lyrik - Theater - Musik 



Über mich: Dichter und Denk(t)er


Ich heiße Rainer Sliepen.

Bin Kulturjournalist und wohne in Denkte im Wolfenbütteler Land. Musik und Theater sind mein Leben. Und die Poesie. Großes in die kleine Form zu bringen, ohne zu vergröbern, ohne sich im Detail zu verlieren. Eine aufregende Sache.

 

Das Wichtigste aber ist, den Leser zu unterhalten!

________________________

________________________

So dichte ich:  

Ich bin ein Epigone

 

Ich bin ein Epigone.

Meine Verse sind nicht ohne,

nie ohne Maß und Reim.

 

Wir Epigonen ahmen

die Herren und die Damen

aus der Historie nach.

 

Die Jamben und Daktylen,

die führen zu Gefühlen,

die uns den Griffel führ´n.

 

Sind wir auch nur Pygmäen

mit staubigen Trochäen,

so ist´s doch Freude mir.

 

Viel lieber Epigone

bin ich, als völlig ohne

die Bande des Gedichts.

 

Die Ketten, die mich zwingen,

regelkonform zu singen,

die sind mir gold´ne Last.

 

Und bin ich auch ein Rufer,

einsam am Lyrik-Ufer,

ich ändere mich nicht mehr.

 

Trotz Fesseln kann ich schweben

wie Vögel es erleben

hoch über Berg und Tal.

____________________________________________________

 

Journalistische Gedichte


Blog Nr. 291 am      19. Mai 2024


Hier (Click) lesen Sie eine Nachbetrachtung zum 1. Mai 2024                  ______________________                          

Blog Nr. 290 am       5. Mai 2024


Hier erfahren Sie etwas über die Kunst des Reimens.                     Hier geclickt!       _____________________

Blog Nr. 289 am         21. April 2024


Friedensvorschläge haben derzeit Hochkonjunktur. So auch in meinem Blog. 

(Hier klicken!)  ______________________

Blog Nr. 288 am      7. April 2024


Hier (Click) erfahren Sie in Kürze etwas über die menschliche Seite des Dichters.      ______________________

Blog Nr. 287 am         24. März 2024


Nach dem Click erwartet Sie eine knappe Politlyrik.

______________________

Blog Nr. 286 am         17. März 2024


Ein kleiner Reisebericht, zu lesen hier (Click).          ______________________

Blog Nr. 285 am         10. März 2024


Hier (Click) erwartet Sie eine kleine Theaterszene.          _____________________

Blog Nr.284 am           3. März 2024


Was ist der Dichter für eine Person? Hier (Click) erfahren Sie mehr.

______________________

Blog Nr. 283 am         25. Februar 2024


Hier (Click) erwartet Sie  ein kleines Frühlings-gedichtchen.                       _____________________

Blog Nr. 282 am          18. Februar 2024


Und wieder mal meine Rentner-Truppe mit einem Spitzenbeitrag. Hier geklickt!

___________________

Blog Nr.281 am       11. Februar 2024


Noch einmal eine Bemerkung über das Zusammenleben in Gemeinschaften.                   Hier geclickt!         _____________________  _____________________

Spezialitäten - Aktuell            zubereitet


Hier können Sie zum Dichter werden. Schicken Sie mir ein Gedicht und es wird im    Lyrikjoint veröffentlicht.

 

Egal, wieviel Strophen. Gern auch anonym.

 

Hier geht´s lang! (Click)            ______________________________________________

 

Lieblingsgedichte (4)

 

Ein Bekenntnis

 

Ich dichte gern.

Ich lass mich fesseln

von der Metrik

und des Wortes Zwängen

 

und fühle doch von diesen

Banden mich befreit.

Entführen lass ich mich

in unbekanntes Land.

 

Das Ziel, am Anfang

klar umrissen,

verlier ich willig

aus dem Blick.

 

Und staune über

manchen Weg,

der mich von

mir entfernt.

 

Ich lache über die,

die mich verlachen.

Der Tradition fühl

ich mich stets verpflichtet.

 

Und werde zopfig

ich gescholten,

nehm ich´s

als Kompliment.

 

Wer mit mir geht,

den werde freudig

ich umarmen

und öffne ihm die Welt.

 

Die kleinen Dinge sind´s,

die Du und ich

vermissen werden,

wenn sie vergehn.  

____________________________________________________________

 

Besondere Kulturveran-staltungen aus der Region


Neu: Rezension Robert Kreis im Lessingtheater am 12.01.2024 Hier (Click)

__________________________________________________